Val Venegia

Val Venegia

Vor einem gigantischen Naturdenkmal zu stehen, das nach einem schönen Waldspaziergang plötzlich dort auftaucht, das ist das Gefühl, das man bekommt, sobald man das Val Venegia erreicht.

Dieses schöne Seitental liegt im Herzen des Naturparks Paneveggio Pale di San Martino und es ist genau auf der Grenze, die das Gebiet von "San Martino di Castrozza" mit dem von teilt Fleimstalin Trentino-Südtirol natürlich.

Immer wegen seiner Schönheit umstritten, ist es leicht mit dem Auto zu erreichen, wenn man von Bellamonte di Predazzo aufsteigt, vom Passo Rolle abfährt oder vom Passo Valles abfährt (Zufahrt von der venezianischen Seite).

Val Venegia ist das Tal, das sich genau entwickelt am Fuße der Pale di San Martino und ermöglicht es Ihnen, dem Lauf des Travignolo-Stroms zu folgen, einem Strom aus kristallklarem Wasser, der vom Travignolo-Gletscher stammt, der sich auf dem Pale befindet.

Val Venegia ist eine Ecke Kanadas im Trentino

Um schnell zu verstehen, wie es in anderen Gegenden der Welt aussehen kann, denken Sie an Kanada, majestätische Gipfel im Hintergrund, herrliche Wälder und Bäche mit kristallklarem Wasser.

Die klassischen Postkarten Kanadas lassen sich im Val Venegia in der Realität erleben, besonders wenn Sie sich entscheiden, es weit und breit zu erkunden, ohne sich auf das Wesentliche zu beschränken.

Wie können Sie uns erreichen

Kommen wir gleich zum Kern der wichtigen Fragen, wie man das Val Venegia erreicht.

Dieses Seitental ist leicht erreichbar vom Val di Fiemme ausgehend von Predazzo oder von San Martino di Castrozza über Passo Rolle oder von Falcade Abstieg vom Passo Valles.

Um es Ihnen einfacher zu machen Wir verlinken Ihnen die Karte des Ankunftspunkts (Pian de Casoni) wo Sie Ihr Auto parken und den Ausflug ins Tal beginnen können.

Wo parken

Um ins Val Venegia zu gelangen, parken Sie Ihr Auto auf dem gebührenpflichtigen Parkplatz (Link zur Karte).

Alternativ können Sie direkt im Val Venegia parken, allerdings erhöht sich der Parkpreis bis zu 7 Euro für Autos und mehr Plätze sind begrenzt. Das Parken direkt im Tal empfehlen wir nur für ältere Menschen oder Familien mit sehr kleinen Kindern.

In der Hochsaison (von Juli bis Ende August) Es ist besser, vor 9 Uhr morgens anzukommen al parken, damit Sie einen Platz finden und nicht im Stich gelassen werden.

Als berühmtes und großartiges Reiseziel ist es sehr beliebt und daher das Gefahr, nach Hause gehen zu müssen, ohne einen Platz zu finden existiert. Es wird auch nicht empfohlen, außerhalb der ausgewiesenen Bereiche und entlang der Straße zu parken, da wir uns mitten im Naturpark befinden und Sie mit einer Geldstrafe belegt oder sogar das Auto vom Abschleppwagen entfernt werden könnten.

Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten im Val Venegia

Nachdem wir nun verstanden haben, wo das Val Venegia liegt und wie man es erreicht, müssen wir nur noch verstehen, was in diesem Trentino-Tal zu tun und zu sehen ist.

Zunächst einmal können wir Ihnen sagen, dass ein Tag wahrscheinlich nicht ausreicht, um alles zu entdecken, was das Val Venegia zu bieten hat, es gibt viele schöne Ecken und vor allem ist es ein Tal, das Sie zur Ruhe und Entspannung einlädt, daher empfehlen wir Ihnen, es zu besuchen es ohne Eile.

Val Venegia ist ein großes natürliches Amphitheater, das je nach Geschmack, Tagesziel und körperlicher Vorbereitung nach Erreichen des Tages anders organisiert werden kann.
Die meisten Touristen, die ins Val Venegia hinauffahren, besuchen die 2 Hütten, die sich hier befinden, und wandern auf den Wegen, die entlang der Weiden verlaufen, wo es freie Kühe gibt, oder steigen zum süßen Ufer des Travignolo-Bachs hinab, wo sie sich ausruhen können durch die Strömung des Flusses Wasser.

Malghe von Val Venegia

Malga Venegia - 1764 m

Sie ist die erste Berghütte, der man nach der Ankunft im Val Venegia begegnet, und dominiert die Weiden links vom Hauptweg. Es hat seinen Namen vom Tal und ist praktisch sein Bezugspunkt.

Malga Venegia macht oft eine Pause nach der Rückkehr von Ausflügen, aber es ist auch das Hauptziel für diejenigen, die zu Mittag essen möchten, umgeben von grünen Wiesen und einem herrlichen Blick auf die Pale di San Martino.

Die angebotene Speisekarte ist typisch für eine Höhenhütte, keine raffinierten Gerichte, sondern hervorragende Köstlichkeiten der Trentiner kulinarischen Tradition. Von Knödeln über die berühmten Alpgerichte zu Polenta und Pilzen bis hin zu Wurst oder Grillkäse. Dies ist ein sehr beliebter Ort, daher wird eine Reservierung empfohlen.

In der Umgebung der Hütte können Sie sich sonnen, entspannen und das herrliche Rundumpanorama genießen.

Malga Venegiota 1824 m

Die Hauptstraße, die ins Val Venegia führt, steigt mit einer optimalen Steigung für alle Wanderer (Jung, Alt, Kinder) weiter an, bis sie das zweitbeliebteste Ziel, die Venegiota-Hütte, erreicht.

Auf 1824 Metern über dem Meeresspiegel gelegen, bietet es eine andere Aussicht als die "Konkurrenz", weniger breit, aber näher an den Pale di San Martino, so nah, dass es scheint, als könnte man sie mit einem Finger berühren.

Der Innenraum der Hütte ist sehr klein und reserviert nur wenige Sitzplätze, die oft nur bei schlechtem Wetter genutzt werden. Es ist in dergroße Außenterrasse dass es viele Holztische gibt, an denen Sie nach einem Sommerausflug zu Mittag oder einen Snack zu sich nehmen können. Von typischen Gerichten wie Canederli in Brühe oder Suppe mit Pilzen (geerntet bei 0 km) bis hin zu ausgezeichneten Trentiner Kuchen.

Es ist das Ziel für diejenigen, die wollen Nur einen Schritt von den Pale di San Martino entfernt aber er möchte nicht auf den Ausflug gehen oder für diejenigen, die zurückkehren und die Zuflucht als erste verfügbare Haltestelle finden.

Es ist auch ein hervorragendes Ausflugsziel für Familien mit Kindern, da die Hütte in einem sehr großen und grünen Tal liegt, wo die Almkühe e es gibt Murmeltiere dass genau auf dieser Wiese in der Nähe des Waldes und der Felsen ihre Höhlen sind.

Murmeltiere sind in der Hochsaison (August) nicht so leicht zu sehen, aber sie sind immer wieder mit ihren süßen Pfeifen zu hören.

Wenn die Gipfel der Pale di San Martino, die grünen Wiesen und der Lärchenwald nicht als Postkarte ausreichen, gibt es auch noch den Travignolo-Bach, der hier hinabstürzt und die Ruhe bei der Venegiota-Hütte mit einem magischen entspannenden Rauschen wiegt.

Es ist ratsam, eine Windjacke mitzubringen, da sich Malga Venegiota in einem Becken befindet, das nicht immer von der Sonne geküsst wird. Aufgrund seiner Höhe von 1800 Metern spürt man die frische Bergluft, die von den Gipfeln herabströmt Dolomiti.

Ausflug nach Baita Segantini

Das Val Venegia ist bereits ein komplettes Reiseziel für sich, aber es ist einer der Ausgangspunkte für dieWanderung zu Blockhaussägen.

Genau bei Malga Venegiota, die wir gerade beschrieben haben, finden Sie die Hinweise, um den intensivsten Aufstieg dieses Tals zu beginnen, von hier aus weicht die grüne Landschaft aus Weiden und Wäldern einer etwas weniger grünen und felsigeren Landschaft.

Die Vegetation wird immer weniger dicht und der Weg bahnt sich seinen Weg durch die großen Felsbrocken, die im Laufe der Zeit von den Pale di San Martino zu Tal gekommen sind.

Il Trail ist klar und einfach aber ab der Venegiota-Hütte ist die Weiterfahrt mit Kinderwagen nicht zu empfehlen.

Du gehst richtig am Fuße der Klingen von San Martino die sich mit ihren Geröllhalden dem grünen Tal entgegenzustrecken scheinen, als wollten sie es umarmen.

Die Landschaft ist geprägt von den Gipfeln, die jetzt das Panorama dominieren, bis Sie die Schneefelder und den Travignolo-Gletscher (der versucht, der Klimaerwärmung zu widerstehen) deutlich sehen können.

Il Travignolo-Strom der aus dem Schnee des Gletschers kommt und uns mit seinem süßen Rauschen begleitet und sich auf halber Strecke mit einem kleinen grünen Plateau mit hier und da etwas Lärchen mischt.

Oft wird dieser Platz an den Hängen der majestätischen weißen Gipfel der Dolomiten für ein Höhenpicknick gewählt.

Nach dieser letzten Grünlichtung wird der Anstieg entscheidender und die Verteidiger punkten der Weg, der uns zur Segantini-Hütte auf 2300m Höhe führt.

Mit den letzten Runden sehen wir diese kleine Hütte heute eine kleine Zuflucht, vor allem eine touristische, die zu einer Ikone der Pale di San Martino und allgemeiner der geworden ist Traumlandschaften der Dolomiten.

diese Almhütte, mit seiner kleinen Struktur aus Steinen und Holz taucht es in die Landschaft einAmphitheater der Pale di San Martino die sich hier in ihrer ganzen Pracht abheben, wobei der Cimon della Pala alles dominiert und die Skyline schließt, als wäre er eine Unterschrift in der Natur.

Als ob das nicht genug wäre, hat die Segantini-Hütte noch eine kleine auf der Seite Teich, in dem sich die Gipfel spiegeln der Pale di San Martino.

Einer der Weltziele der Fotografie, hier kommen die besten Fotografen der Welt, um die aufregendsten Momente zu fotografieren, die die Natur bietet, wie z Sonnenuntergang oder den herrlichen Sternenhimmel was die Berge zu bieten haben.

Die Kabine hat einige interne Sitzgelegenheiten, hat aber meistens Götter Tische im Freien, an denen Sie zu Mittag essen können (für Kunden reserviert).

Oft halten viele auf den nahe gelegenen Rasenflächen für ein Sandwich oder einen Snack von zu Hause an, alles mit einer außergewöhnlichen Aussicht.

In der Hochsaison ist es eine sehr belebte Gegend, vielleicht einer der überfülltesten in den Dolomiten. Wer die Ruhe liebt, meidet besser die Zeit von Mitte Juli bis Ende August.

Wo übernachten

Wenn Sie eine Reise ins Val Venegia planen, gibt es vor allem 2 Gebiete, in denen Sie Hotels und Apartments ganz in der Nähe des Tals finden können.

Bellamonte

Der erste ist Bellamonte, ein Ortsteil der Gemeinde Predazzo im Val di Fiemme. Von hier aus ist das Val Venegia ca. 15 Autominuten entfernt.

Der Name Bellamonte ist kein Zufall, er kommt von der Schönheit dieses Weilers, der auf 1500 Metern Höhe zwischen Blumenwiesen, den Gipfeln des Lagorai und dem Naturpark Paneveggio liegt.

Pass Rolle

Das andere Gebiet zum Verweilen ist der Passo Rolle auf 2000 Metern. Hier ist die Anzahl der Strukturen jedoch geringer und Sie können nicht auf ein echtes Zentrum und Dienstleistungen wie einen Supermarkt oder andere zählen.

Es ist jedoch ein herrlicher Bergpass, der nur 2 Schritte von der entfernt ist Segantini-Hütte von wo aus der Weg ins Val Venegia beginnen kann.

Der Passo Rolle ist das von vielen Fotografen gewählte Ziel, um die Pale di San Martino bei Sonnenuntergang und den Sternenhimmel zu fotografieren.

Für eine Familie mit Kindern oder für diejenigen, die eine qualitativ hochwertige Unterkunft suchen, ist Passo Rolle nicht der ideale Ort, Bellamonte ist vorzuziehen, da es ein größeres touristisches Angebot bietet.

Predazzo oder San Martino di Castrozza

Wenn Sie bereit sind, etwas weiter zu gehen Val Venegia im Austausch für die Möglichkeit zu erreichen finden Sie weitere Hotels und Apartments wo Sie dann bleiben können, können Sie sich entscheiden Predazzo (Val di Fiemme) oder San Martino di Castrozza.

Die beiden Dörfer liegen auf gegenüberliegenden Seiten und sind echte Bergzentren mit allen verfügbaren Dienstleistungen. Sie sind die 2 beliebtesten Reiseziele, weil Sie eine größere Auswahl an Strukturen haben und ein wenig sparen können.

Finden Sie Sommerangebote

Die besten Angebote in den Bergen im Sommer, in Hotels, Pensionen oder Ferienwohnungen

    Wo möchten Sie in den Urlaub fahren?

    Bewertung Val Venegia im Sommer

    Abstimmung: 3.49 su 5 - 5597 Wähler
    1 Stella2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
    Laden...

    Finden Sie Sommerangebote

    Die besten Angebote in den Bergen im Sommer, in Hotels, Pensionen oder Ferienwohnungen

      Wo möchten Sie in den Urlaub fahren?